Achtsamer Minimalismus

Achtsamer Minimalismus Herzlich Willkommen! Alle bisherigen Beiträge und Seiten meiner alten Webseite Achtsame Lebenskunst, sowie künftige Beiträge sind jetzt hier auf dieser Webseite zu finden. Als ich 2010 begann, mich erstmals mit Achtsamkeit zu beschäftigen, ahnte ich nicht, wie schnell ich den Weg zum Minimalismus finden würde und dass dieser Blog überhaupt einmal entstehen würde. Nach rund 6 1/2 Jahren des Bloggens hat sich für mich vieles verändert und nun schreibe ich hier gerade den 326. Beitrag. Achtsamer Minimalismus ist…

Das Minimalismus-Projekt

Heute mal ein wenig anders Heute mal ein wenig anders und etwas, was normalerweise auf meinem Blog nicht zu finden ist: Eine Buchvorstellung. Als Christof Herrmann mich fragte, ob ich Interesse hätte, sein neues Buch Das Minimalismus-Projekt zu lesen und vorzustellen, war ich lange unschlüssig. Normalerweise stelle ich überhaupt keine Bücher hier vor und wenn ich mich nun dazu entschieden habe, wird diese Buchvorstellung auch ein einmaliges Projekt bleiben. Warum ich mich dann aber doch entschlossen habe, an dieser Stelle…

Minimalismus – 10 Fragen an: Christof

Minimalismus – 10 Fragen an… ist eine kleine Reihe, in der ich (in unregelmäßigen Abständen) Leser/-innen meines Blogs zu Wort kommen lasse, um die Vielfältigkeit des minimalischen Lebensstil deutlich werden zu lassen. Heute: Christof Herrmann   1. Wie ist deine jetzige Wohn- bzw. Lebenssituation? Ich lebe in Nürnberg, bin kürzlich von einer geräumigen 1-Zimmer-Wohnung in ein schnuckeliges 3-Zimmer-Häuschen umgezogen und besitzt nur Gegenstände, die ich (ge)brauche. Okay, auch noch ein bisschen Deko, ein paar Pflanzen und Bildern, weil ich es…

Einfacher leben

Nur die wenigsten Menschen haben es gerne kompliziert. Einfacher leben ist entsprechend ein schönes Ziel. Also weg mit all dem überflüssigen Kram. Was nicht da ist, muss auch nicht aufgeräumt werden – und was sollen wir schon mit dem 4. Brotmesser, den vielen Kabeln, für die es die passenden Geräte schon lange nicht mehr gibt. Und all die Bücher, die wir doch eh nie wieder lesen: Manchmal sind sie auch einfach nur viel zu viele überflüssige Staubfänger im Regal. Einfacher…

Elektrische Haushaltsgeräte reduzieren

Immer wieder in der Vergangenheit habe ich mich über vorschnell defekte, elektrische Haushaltsgeräte geärgert. Daher ist mein erklärtes Ziel, wenig von diesen Teilen zu nutzen und möglichst zu reduzieren. Denn erst muss ich bei solchen Geräten stundenlang recherchieren, dann aussuchen, kaufen, Anleitung lesen und letztlich bibbern, ob das Gerät in Zeiten geplanter Obsoleszenz überhaupt hält und wenn ja, wie lange. Mir geht das Theater um diese Geräte mächtig auf die Nerven, außerdem ist im Hinblick auf die Nachhaltigkeit ohnehin die…

Welche Dinge sind wirklich wichtig?

Brauche ich eine Hausratversicherung? Neulich habe ich nochmal hin und herüberlegt, ob ich nun eine Hausratversicherung brauche. Es geht mir dabei weniger um die jährliche Versicherungssumme, sondern eher ums grundsätzliche Prinzip. Üblicherweise soll man mindestens 650€ oder 700€ Versicherungssumme pro Quadratmeter rechnen. In meinem minimalistischen Haushalt völlig überzogen, soviele Dinge habe ich definitiv nicht. Schon gar nicht, irgendwelche Dinge von Wert. Im Kleingedruckten gibt es gefühlt tausende Ausschlussgründe, Deckelungen und weiß ich was. Manche Versicherungen erstatten im Brandfall einerseits nur…

Mein neues, achtsam-minimalistisches Multifunktionsmöbel

Als ich mit Meditation und Achtsamkeit begann, wollte ich meinen Stresspegel reduzieren. Was ich dadurch dann entdeckte, war aber viel mehr.  Wie bereits an anderer Stelle erwähnt, bin durch die unterschiedlichen formalen Achtsamkeitsübungen, schnell an meine körperlichen Grenzen gekommen. Einige orthopädische Einschränkungen, wie z.B. ein nur unvollständig ausgebildeter Lendenwirbel und Schwerhörigkeit lassen nicht alles zu, egal wieviel oder gut ich übe. Es war äußerst schwierig für mich, dies zu begreifen und daraus letztlich auch Konsequenzen zu ziehen. Den achtsamen Umgang mit…

Finanzielle Rücklagen für Kleinverdiener

Vorweg: Ich bin keine Finanzexpertin. Ich habe hier weder Börsen-, noch Anlagetipps, schon gar nicht empfehle ich irgendeine Art von Versicherung. Wenn ihr genau darüber etwas lesen wollt und die finanzielle Freiheit sucht: Schaut besser auf anderen Webseiten und Blogs vorbei. Hier findet ihr nichts entsprechendes. Mir geht es um etwas ganz anderes: Praktische Tipps, damit auch Kleinverdiener finanzielle Rücklagen bilden können. Dazu kann ich eher etwas sagen, gehöre ich doch als Sozialpädagogin mit Halbtagsgehalt auch eher zu den Kleinverdienern….