Filmtipp – Arte-Doku zu Instagram: Das toxische Netzwerk

Mein Filmtipp: Doku von Arte über Instagram, die Entstehung, Entwicklung, Auswirkung. Ein recht langer Film mit fast 1 1/2 Stunden, also vielleicht was für einen Tag, wenn es – endlich – mal wieder regnet. Meine persönliche Haltung zu Instagram Einen Account dort möchte ich nach wie vor nicht. Ich bin allerdings auch nicht der Meinung, dass nun alle Leute ihren…

Das digitale 33-Tage-Experiment – Teil 5: Resümee

Die 33 Tage sind seit gestern herum und nun ist die Frage, wo ich jetzt stehe – ein Resümee: Der Einstieg War die 1. Woche noch recht ungewohnt, deutlich weniger als üblich im Netz unterwegs zu sein, fiel mir nach ca. 2 Wochen auf, dass ich tatsächlich deutlich weniger interessiert war an irgendwelchen News, Videos und sonst was. Da fehlte…

Das digitale 33-Tage-Experiment – Teil 4: Gerätetausch

Wie im letzten Beitrag bereits erwähnt, stand bereits die Überlegung im Raum, mein iPad aus dem Jahr 2020 gegen einen gebrauchten Laptop zu tauschen. Inzwischen habe ich es gewagt: Alte, statt neue Technik Es klingt schon ein wenig verrückt, wenn ich sage, dass ich tatsächlich ein 2 Jahre altes iPad Pro gegen einen 10 Jahre alten Laptop ausgetauscht habe, aber…

Das digitale 33-Tage-Experiment – Teil 3: der Alltag

Eine Woche lang habe ich nun die Nutzung meiner Browser-Zeiten (Smartphone und Tablet) aufgezeichnet. Diese Zeit war mir am wichtigsten, da ich mit dem Internetbrowser nach meinem Empfinden zu viel Zeit verbracht habe. Mein Ziel war es, unter 2 Stunden zu bleiben, was mir dann auch gelungen ist. Die Bildschirmzeit wurde leider nur wochenweise aufgezeichnet. Daher hier gleich 2 Screenshots:…

Das digitale 33-Tage-Experiment – Teil 2: den Anfang finden

Weniger im Internetsurfen – aber wie genau? Social Media mit dazugehörigen Apps habe ich ja schon mal nicht, Onlinespiele sind auch nicht mein Ding. Das erspart mir einiges. Bei mir läuft alles Wichtige über den Browser. Entsprechend lange (zu lange) war dieser Browser bislang täglich geöffnet. Aber wie fange ich nun an mit dem Reduzieren? Ganz weglassen? Nur zu bestimmten…

Das digitale 33-Tage-Experiment – Teil 1: Überlastung reduzieren

Die digitale Reizüberflutung Es war nach meinem letzten Beitrag über die bunt-flimmernde Überforderung, als mir die eigene digitale Überlastung nochmal deutlicher als je zuvor bewusst geworden ist. Ich habe wenige Mediengeräte (nur Smartphone und Tablet), aber ausgerechnet auf diesen Geräten sind die ganzen bunten Digitalwelten in kürzester Zeit verfügbar. Einmal nur kurz auf den Knopf drücken, dann muss anschließend nicht…

Die bunt-flimmernde Überforderung

Die bunte, mediale Überlastung Immer wieder fasziniert mich das Internet. Wie herrlich einfach ist es, sich zu informieren, sich zu unterhalten und ohne großen Aufwand zu kommunizieren. Gleichzeitig spüre ich aber auch die ganze Reizüberflutung. Diese vielen bunten Bilder, überall ploppt irgendwas auf, ständig Ablenkungen und ehe ich mich versehe, hänge ich länger vor dem Bildschirm, als ich das ursprünglich…

Streamst du noch – oder lebst du schon?

Ja ok, die Überschrift ist ein leicht abgewandelter Spruch von dieser Möbel und sonstige Dinge vertreibenden Konsum-Verkaufs-Kette. Aber ich finde, irgendwie passt das. Was kann man heute nicht so alles streamen! Netflix, Prime, Disney, Spotify, und wie diese Sachen so alle heißen. Das kostet ja nicht so viel – hier ein paar Euros, da ein paar Euros. Man braucht dann…

Youtube-Account minimalisiert

Youtube und die Werbung Da hatte ich mich erst im Februar diesen Jahres zu einem Youtube-Account entschlossen, insgesamt drei Videos hochgeladen, als mich heute eine Email von Youtube erreichte, in der auf die veränderten Nutzungsbedingungen ab 1.6.2021 hingewiesen wird. Es hieß dort u.a.: Recht von YouTube auf Monetarisierung: YouTube ist berechtigt, alle Inhalte auf der Plattform zu monetarisieren und Anzeigen…

Warum ich selber keine Youtube-Videos mache

Der kurze Youtube-Versuch mit schnellem Ende Ich bin einige Male angesprochen worden, warum ich keine Youtube-Videos oder Podcasts mache. Youtube habe ich irgendwann vor längerer Zeit mal ausprobiert mit je einem 10 oder 15 Sekunden-Video von Küche und Wohnzimmer meiner alten Wohnung. Aber mehr zu machen, war mir zu viel Aufwand. Außerdem schreibe ich lieber. Fürs Schreiben brauche ich keine…