Einfacher, als Minimalismus-Zählereien

Die Relativität der Zahl Es gibt Menschen, speziell Minimalisten, die gerne ihre Dinge zählen. Manchmal macht das durchaus Sinn. Beispielsweise dann, wenn man mal eine gründliche Inventur der eigenen Besitztümer machen möchte (wieviel Kram habe ich überhaupt). Oft erstaunlich, was man da plötzlich alles entdecken kann („ach, das gibts auch…

Aufgeräumt ins Neue Jahr: Entrümpeln macht glücklich!

Allen Leser/-innen ein frohes und gesundes Neues Jahr 2021. Mein Radio-Tipp fürs Neue Jahr: Aufgeräumt ins Neue Jahr: Entrümpeln macht glücklich! Das ist der Titel einer Sendung der WDR4-Reihe „Mittendrin,“ die am 2.1.2020 von 8:05-8:55 Uhr gesendet wurde. Darin enthalten auch ein Kurzportrait über mich. Der ganze Beitrag „Aufgeräumt ins Neue Jahr“…

Der Luxus der Stille

In Gedanken oder auch ganz praktisch sind wir üblicherweise immer und überall. Bei den Weihnachtsgeschenken, die vielleicht nicht mehr pünktlich ankommen, beim Weltgeschehen, den neuesten technischen Geräten, der x-ten politischen Wasserstandsmeldung. Mir geht es auch oft so. Wenn ich nicht aufpasse, bin ich irgendwann komplett überdreht. Um so wichtiger, dann…

Dinge loswerden – es wird fast alles gebraucht und benutzt

Ich freue mich heute über einen Gastbeitrag von Birgit. Ich kenne Birgit vom Minimalimus-Stammtisch Ruhrgebiet. Immer wieder berichtete sie dort, wie sie für Dinge, die irgend jemand wegwerfen wollte, doch noch dankbare Abnehmer/-innen gefunden hat. Birgit gehört zu den Menschen, die nicht nur engagiert, sondern insbesondere auch sehr erfindungsreich darin…

Espressokocher – Murks entsorgt sich von alleine

Wieder ein offensichtlicher Murks weniger Manches erledigt sich von selbst. Da ich immer wieder Probleme mit dem vorzeitigen Ende elektrischer Haushaltsgeräte hatte, ist es ja ohnehin mein Ziel, solche Geräte möglichst zu entsorgen. Ich muss nicht mal etwas dazu tun. Darum kümmern sich die Geräte von ganz alleine. Dieses Mal…

Einfach mal anders

„Wenn alles anders ist … dann machen wir das doch auch“ kommentierte Blogger Philipp vor einiger Zeit. Ich finde: Wie passend, nicht nur jetzt, sondern insgesamt. Loslassen befreit Statt kaufen am Black Friday, einfach mal was loslassen wäre so eine Möglichkeit. Das Loslassen von Dingen befreit nicht nur Räume, Schränke…

Qualität statt Quantität

Schon seit längerem beschäftigt mich die Frage nach der Qualität der Dinge. Gerade elektrische Haushaltsgeräte habe ich deshalb in den letzten Jahren reduziert bzw. von vorne herein weggelassen. Ich möchte mich einfach nicht ständig mit dem ständigen Nachkauf von Dingen befassen, nur weil schon wieder irgendwas kaputt gegangen ist. Da…