Minimalismus – achtsame Wertschätzung der Dinge

Es war gestern bei einem Achtsamkeitstag, als mir die Bedeutung und die Wertschätzung von Dingen nochmal besonders deutlich geworden ist. Von 10 bis 16 Uhr haben wir formelle Achtsamkeitspraxis geübt: Sitz- und Gehmeditation, Bodyscan, Yoga im Stehen, Yoga im Liegen. Der Tag wurde im Schweigen verbracht, auch die Mittagspause, in der wir achtsam gegessen haben. Dies war ein idealer Rahmen, um vieles bewusster zu erleben.   Achtsamkeit beim Essen – Achtsamkeit auf Dinge Für mich gestaltete sich dann insbesondere die Mittagspause…

Aktion #Klamottenkur – Wieviel Zeug darf und muss es sein?

Aktion Klamottenkur Wenn irgendwas in den letzten Jahren extrem ausgeufert ist, ist dies aus meiner Sicht u.a. die Anzahl von Kleidungsstücken im Kleiderschrank. Das viele von diesen Kleidungsstücken unfair produziert worden sind, oft durch Giftbrühen geschleust wurden, brauche ich kaum noch erwähnen. Die jährlich zur Fastenzeit stattfindende Aktion #Klamottenkur, die am 10.2.gestartet ist und bis zum 26.3. läuft, ist daher ein schöner Anlass, mal ein wenig genauer hinzuschauen und mitzumachen. 50 Teile für 7 Wochen – mit allem drum und dran….